Hier finden Sie E wie ...

 

• Ernährung

 

Es wurde versucht, in Studien nachzuweisen, dass Übergewicht bestehende Krampfadern verschlechtert und/oder das Auftreten von Krampfadern begünstigt. Beides ist nur bedingt gelungen. Aber wenn man sich vorstellt, wie das Blut in den Venen transportiert werden muss, wird einem auch klar, dass ein Kugelbauch nicht gut sein kann. Zum Teil erklärt das auch, warum Schwangerschaften zu einer raschen und ausgeprägten Verschlechterung der Krampfadern führen können. Schauen Sie mal unter Venenkreislauf.

 

Folgende Dinge sind meines Erachtens wissenswert im Zusammenhang mit Venenproblemen:

- Wer zu viel wiegt, bewegt sich meist auch weniger. Darum ist Übergewicht eher ungünstig.

- Wer viel Wasser im Körper hat, hat auch eher Wasser in den Beinen als jemand, der wenig Wasser im Körper hat.

Ob Sie viel oder wenig Wasser im Körper haben, merken Sie z.B. daran, dass Ihre Ringe sich schwer vom Finger lösen lassen oder Schuhe enger sind als sonst. Bei Frauen kann man es oft auch daran erkennen, dass die Haut an den Unterarmen gespannt (vielWasser) oder faltig (wenig Wasser) sind.Wenig Wasser ist besser für die Beine bzw. die Schwellneigung.

- Erfahrungsgemäß kommen Venenpatienten am besten mit einer so genannten mediterranen Ernährung zurecht. Das bedeutet viel Salat, viel Gemüse, gerne Fisch, aber nicht zu viel Fleisch, schon gar kein fettes Fleisch.

 

Diese Vorschläge sind kein MUSS und wie gesagt auch nicht wissenschaftlich belegt, mehr ein Tipp, wenn Sie versuchen wollen, ob es Ihnen mit einer Änderung Ihrer Ernährung besser geht.

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Dr. Ive Schaaf
Impressum